Angebote zu "Trauer" (4 Treffer)

Kategorien

Shops

Porter:Trauer ist das Ding mit Federn
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.04.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Trauer ist das Ding mit Federn, Originaltitel: Grief is the Thing with Feathers, Autor: Porter, Max, Übersetzung: Strätling, Uda // Göritz, Matthias, Verlag: Kein + Aber // Kein & Aber AG, Sprache: Deutsch, Originalsprache: Englisch, Schlagworte: Englische Belletristik // Roman // Erzählung // Familienleben // Belletristik: Themen // Stoffe // Motive: Heranwachsen // Motive: Seelenleben, Rubrik: Belletristik // Romane, Erzählungen, Seiten: 128, Informationen: Paperback, Gewicht: 134 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Elegy/Elegie
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Nach dem tragischen, bis heute ungeklärten Tod ihres Sohnes Michael schrieb Mary Jo Bang Gedichte von dunkelschöner Klarheit, die sie in den USA zu einer Berühmtheit werden liessen. Im Hintergrund der nie sentimentalen, vielschichtigen Gedichte über Trauer als kulturelles Ritual steht auch die Frage, ob der Tod ihres Sohnes ein Unfall oder selbst herbeigeführt war. Die »Dichterin der tausend Masken« gestattet Zutritt zu ihrer persönlichen Trauerarbeit. Zugleich gelingt es ihr, mit einer widerstrebenden, präzisen Stimme über das Wesen der Trauer zu re ektieren und dabei der uralten Gattung der Elegie neue Facetten hinzuzufügen. So widersetzen sich diese Gedichte dem Tod als Ende individueller Existenz. Dieses Buch ist mehr als ein Denkmal, es ist ein weises Buch über Trauer, Elternschaft, Familie und Verlust. Für die Übersetzung des Bandes wurde das erfahrene Übersetzerduo Matthias Göritz und Uda Strätling (Rae Armantrout, John Ashbery) gewonnen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot
Elegy/Elegie
20,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Nach dem tragischen, bis heute ungeklärten Tod ihres Sohnes Michael schrieb Mary Jo Bang Gedichte von dunkelschöner Klarheit, die sie in den USA zu einer Berühmtheit werden ließen. Im Hintergrund der nie sentimentalen, vielschichtigen Gedichte über Trauer als kulturelles Ritual steht auch die Frage, ob der Tod ihres Sohnes ein Unfall oder selbst herbeigeführt war. Die 'Dichterin der tausend Masken' gestattet Zutritt zu ihrer persönlichen Trauerarbeit. Zugleich gelingt es ihr, mit einer widerstrebenden, präzisen Stimme über das Wesen der Trauer zu re ektieren und dabei der uralten Gattung der Elegie neue Facetten hinzuzufügen. So widersetzen sich diese Gedichte dem Tod als Ende individueller Existenz. Dieses Buch ist mehr als ein Denkmal, es ist ein weises Buch über Trauer, Elternschaft, Familie und Verlust. Für die Übersetzung des Bandes wurde das erfahrene Übersetzerduo Matthias Göritz und Uda Strätling (Rae Armantrout, John Ashbery) gewonnen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 01.10.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe